Die Tagesmutter

Berufs- und Tätigkeitsbeschreibung

Die Tagesmutter erbringt eine wichtige gesellschaftliche Leistung, indem sie ein oder mehrere Kinder in ihre Familie aufnimmt. Sie ist bereit, ihre Familien zu öffnen und die ihr anvertrauten Kinder in ihre Familie zu integrieren. Ganztags, halbtags oder stundenweise übernimmt sie, an Stelle der Eltern, die Betreuung eines oder mehrerer Kinder. Die Aufgaben und Schwerpunkte der Betreuung ändern sich je nach Alter der Kinder. Die Betreuung eines Kindes durch zwei Familien bedingt eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Familien und möglichst übereinstimmende Erziehungs- und Lebensansichten. Die Tagesmutter ist bereit, eine längerdauernde Verpflichtung zu übernehmen.

Anforderungen

  • Interesse und Freude an Kindern, sowie an der Erziehungsarbeit
  • Zeit und Platz für ein oder mehrere Tageskind(er)
  • Einfühlungsvermögen; Offenheit für menschliche Probleme
  • Toleranz und Gesprächsbereitschaft im Umgang mit Kindern und Erwachsenen
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Seelische und körperliche Gesundheit
  • Fähigkeit sich abzugrenzen
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Deutsch Niveau B1

Vorbildung

Jede Art der Vorbildung ist möglich.

Aufnahmebedingungen

Nach Möglichkeit eigene Kinder.

Einführung in die Tätigkeit

  • Grundkurs, Aufbaukurs und Nothelferkurs für Tagesmütter

Begleitung

  • Regelmässige Treffen mit anderen Tagesmüttern und abgebenden Eltern
  • Individuelle Gespräche mit der Betreuerin

Fortbildung

  • Weiterbildungskurse
  • Nach Eignung und Neigung Betreuung von Kindern mit speziellen Bedürfnissen
  • Möglichkeit als Vermittlerin und Betreuerin zu arbeiten (Kurs)
  • Übernahme eines Ressorts im Verein

Arbeitszeit

Die Arbeitszeit richtet sich nach der gegenseitigen Absprache , welche im Betreuungsvertrag festgelegt ist.